Mann mit zwei Haftbefehlen gesucht

08.11.2018 – 12:17

kermark) ">Angermünde (Uckermark) (ots) - Bundespolizisten nahmen Mittwochabend einen mit zwei Haftbefehlen gesuchten Mann am Bahnhof Angermünde fest.

Gegen 21:40 Uhr kontrollierte eine Bundespolizeistreife den 29-jährigen Mann. Eine Überprüfung seiner Personalien ergab, dass die Staatsanwaltschaften Berlin und Frankfurt/Oder seit Juni 2017 nach dem Deutschen suchte. Der 29-Jährige war im März 2015 durch das Amtsgericht Tiergarten wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 940 Euro bzw. 47 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt worden. Weiterhin verurteilte ihn das Amtsgericht Frankfurt/Oder wegen Betruges zu einer Geldstrafe von 435 Euro oder ersatzweise 29 Tagen Freiheitsstrafe.

Da der Berliner die geforderte Geldstrafe nicht bezahlen konnte, brachten ihn die Beamten zum Antritt seiner Ersatzfreiheitsstrafe in eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de