Unfall nach Kraftfahrzeugrennen

Polizeimeldung vom 29.10.2018
Mitte
Nr.2280
Gestern Abend kam es in Wedding zu einem Verkehrsunfall. Ein Zeuge gab den Polizeibeamten am Unfallort gegenüber an, dass er zwei Autos an der roten Ampel in der Fennstraße Ecke Müllerstraße beobachten hatte. Als die Ampel umschaltete, sollen beide Fahrzeuge mit aufheulenden Motoren und stark überhöhter Geschwindigkeit die Fennstraße in Richtung Reinickendorfer Straße entlang gefahren sein. Im Kurvenbereich der Reinickendorfer Straße verlor er sie aus den Augen, konnte aber kurz danach einen Aufprall hören. Der Zeuge begab sich nun zum Unfallort und konnte mehrere Männer feststellen, die sich alle bei seiner Annäherung entfernten. Nach dem momentanen Stand der Ermittlungen hatte vermutlich einer der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen Renault verloren und war in einen geparkten Wagen gefahren, der dann drei weitere Fahrzeuge ineinander schob. Der andere unbekannte PKW setzte seine Fahrt fort. Nach circa 30 Minuten kam ein 16-jähriger Jugendlicher zum Unfallort und gab den Polizeibeamten gegenüber an, zwar in dem Unfallwagen gesessen zu haben, jedoch nicht gefahren zu sein. Da der 16-Jährige widersprüchliche Angaben zum Hergang machte, richten sich die Ermittlungen erst einmal gegen ihn. Der Renault wurde beschlagnahmt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 3 übernimmt die weitere Bearbeitung.