Feiernde Studenten legen Ringbahn-Verkehr lahm

11.10.2018 – 11:27

g ">Berlin-Prenzlauer Berg (ots) - Die Bundespolizei musste in der Nacht zu Donnerstag mehr als 200 feiernden Studenten Platzverweise erteilen, nachdem sie den Ringbahnverkehr der S-Bahn zum Erliegen gebracht hatten.

Gegen 22:55 Uhr alarmierte die S-Bahn die Bundespolizei, da mehr als 200 junge Menschen ausgelassen den Beginn ihrer Studienzeit auf den S-Bahnhöfen Landsberger Allee und Greifswalder Straße feierten. Die etwa 230 Personen begaben sich dabei zeitweise durch das Betreten der Gleisanlagen in Lebensgefahr und behinderten zudem die Abfahrten bereitstehender S-Bahnen.

Gemeinsam mit Einsatzkräften der Berliner Polizei räumten Bundespolizisten die Bahnsteige. Ein Polizeihubschrauber unterstützte den Einsatz aus der Luft. Es kam zu zahlreichen Verspätungen im S-Bahnverkehr, da die betroffene Strecke während der Räumungsmaßnahmen gesperrt worden war.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de